Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Presseschau

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ist HUL bereit sein Wort nicht zu halten und das Portemonnaie zu öffnen ? Dann bitte nicht für Sallinen ! Es gibt sicher Spieler die die NHL nicht geschaft haben und im Moment nicht übermässig teuer sind....

    Kommentar


    • https://amp.blick.ch/7447824

      Kommentar


      • blick scheint "ums verrecken" die trainerdiskussion anheizen zu wollen. die lage ist aber nicht anders, also sie schon letzte saison war (mal abgesehen vom verblendenden saisonstart).

        Kommentar


        • @Creep: Frag doch mal die Spieler. Die Trainerdiskussion ist längst angeheizt...

          Kommentar


          • das ist verständlich und gut möglich. dass aber dem artikel ein fadenscheiniger grund zur basis liegt (dass er die arbeit - also den nächsten gegner zu beobachten - dem spass vorzieht), passt optimal zum blick'schen boulevardjournalismus.

            mir ist durchaus bewusst, dass rocchinotti jeweils nicht schlecht informiert ist, wenn's um den ehc geht. die rhetorik des artikels scheint auch klar zu sein. lehmann's aussage aber schlussendlich ebenfalls: ich hoffe daher, dass er nicht bereits einknickt vor den "aufständigen".

            Kommentar


            • Ein Tirkonnen brauchen wir vielleicht in 3 , 4 Jahren wenn die Young Flyers Bewegung Talente auf Fließband produziert die Man weiter ausbilden muss.
              Diese und nächste Saison ist er der Falsche

              Kommentar


              • Zitat von schwarzenull Beitrag anzeigen
                Ein Tirkonnen brauchen wir vielleicht in 3 , 4 Jahren wenn die Young Flyers Bewegung Talente auf Fließband produziert die Man weiter ausbilden muss.
                Diese und nächste Saison ist er der Falsche
                3-4 Jaher? Du scheinst dir nicht im klaren zu sein wie tot Klotens Nachwuchs ist. Da ändert auch Bülach Niederhasli und Winti nicht daran. Ein Spieler der wirklich im Juniorenalter auf Hockey setzt geht nicht zu Kloten. Die Zeiten als die halbe Ost Schweiz, der halbe Aargau und sogar Stadtzürcher zu Kloten wollten sind vorbei.

                Kommentar


                • ab welchem moment genau wird ein trainer "der falsche"?
                  komme nun der nächste hampelmann aber auf dauer - nach einigen exploits - merkt mann dann doch, dass die mannschaft noch immer gleich wenig substanz (oder ist es allenfalls der charakter?) hat. dann kommt der moment, in dem dieser dann wieder "der falsche" ist, ziemlich schnell.

                  von daher: die playoffs sind wohl eh bereits passé, die mannschaft 2018/19 wird wohl ohnehin ziemlich anders aussehen: warum das nicht durchziehen und daraus ein charaktertest machen?
                  für mich eine durchaus denkbare option.

                  Kommentar


                  • Für HUL wohl auch

                    Kommentar


                    • Nein, HUL wird Pekka entlassen, er ist gezwungen es zu tun. Er muss ein Zeichen setzen dass nur tiefe Löhne nicht genug sind sondern es braucht auch eine gewisse Leistung. Bisher hat er das zu wenig signalisiert. Und weil er die Mannschat nicht entlassen kann, wie damals in Riverside, wirx es der Trainer sein.
                      ob der nächste besser wird wisen wir nicht, dass Pskka nicht mehr kann schon. Pekka raus

                      Kommentar


                      • Zitat von Creep Beitrag anzeigen
                        ab welchem moment genau wird ein trainer "der falsche"?
                        komme nun der nächste hampelmann aber auf dauer - nach einigen exploits - merkt mann dann doch, dass die mannschaft noch immer gleich wenig substanz (oder ist es allenfalls der charakter?) hat. dann kommt der moment, in dem dieser dann wieder "der falsche" ist, ziemlich schnell.

                        von daher: die playoffs sind wohl eh bereits passé, die mannschaft 2018/19 wird wohl ohnehin ziemlich anders aussehen: warum das nicht durchziehen und daraus ein charaktertest machen?
                        für mich eine durchaus denkbare option.
                        Was willst du noch testen? Ob sie von den restlichen 39 spielen vielleicht noch mehr als 82% verlieren???

                        Kommentar


                          • Sieht nicht gut aus für Tirkkonen...

                            Schläpfer ist bereit zu übernehmen...



                            Nach dem Horror-Wochenende mit den Schlappen in Bern (2:9) und gegen Ambri (1:5) nutzten die Klotener den spielfreien Dienstag, um den Kopf zu lüften. Einige besuchten die weltbekannte Show-Truppe Blue Man Group, die bis am 29. Oktober im «Theater 11» in Zürich gastiert. Einer aber sagte kurzfristig ab: Pekka Tirkkonen. Noch ist der Coach im Amt, verfolgte aber am TV das Krisen-Duell zwischen Lausanne und Servette , dem nächsten Gegner der Zürcher.


                            Auch gestern leitet Tirkkonen das Training, tut dies gewohnt unaufgeregt. Sorgen um seinen Job mache sich der Finne keine. «Das wäre reine Energieverschwendung», sagt er. Trotzdem wird die Lage des 49-Jährigen immer prekärer. Seit der Vertragsverlängerung im letzten November gewann Kloten bloss noch 13 Spiele, verlor aber 36 Mal! «Das ist scheisse, ganz einfach scheisse», bringt es Hans-Ueli Lehmann auf den Punkt.

                            Der Präsident hielt am Dienstag eine Kabinenpredigt. «Er hat uns ins Gewissen ge*redet, sagte, dass wir in der Verantwortung stünden und das Ruder herumreissen müssten», erzählt Romano Lemm. «Die Spieler müssen jetzt Dreck fressen», formuliert es Lehmann.


                            Sportchef Pascal Müller betont, dass sich jeder Einzelne hinterfragen müsse, stellt sich aber hinter Tirkkonen. «Er und sein Assistent arbeiten konzentriert und fokussiert, versuchen, aus den vorhandenen Mitteln das Beste zu machen, und holen alles aus dem Team heraus. Zudem jammern sie auch nicht.» Lemm steht hinter Tirkkonen


                            Ins selbe Horn bläst auch Lemm. «Wir stehen voll hinter dem Coach. Er ist auf unserer Seite. Da hatten wir auch schon andere Trainer.» Tirkkonen passe zu Klotens Philosophie. «Er arbeitet mit den Jungen. Will man etwas Nachhaltiges aufbauen, kann man nicht schon beim geringsten Widerstand was ändern.»

                            Das Sagen hat letztlich aber Lehmann. Und für ihn ist klar: «Wie immer muss man in solchen Situationen auch den Trainer und den Sportchef hinterfragen. Der Coach ist immer das schwächste Glied. Das ist zwar ungerecht, weil die Mannschaft genauso in der Verantwortung steht.Aber oft macht man etwas, um ein Zeichen zu setzen. Auch wenn man in drei Monaten wieder gleich weit ist.»

                            Es sind Worte, die Tirkkonen beunruhigen müssten.
                            share share s
                          Zuletzt geändert von Mäse1966; 12.10.2017, 20:22.

                          Kommentar


                          • http://www.watson.ch/Sport/Eismeiste...chaus-möglich

                            Laut Klausi hat Müller keine Lust mehr. Wie immer aber beim Eismeister, reine Spekulation.

                            Kommentar


                            • Müllers Aussage gestern am TV, dass er die Verantwortung für die jetzige Situation trage, deuter aber leider genau in diese Richtung.

                              Kommentar


                              • https://www.blick.ch/sport/eishockey...id7466976.html

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X